Radioprogramm

Deutschlandfunk Kultur

Jetzt läuft

Kulturnachrichten

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

05.30 Uhr
Nachrichten

05.50 Uhr
Aus den Feuilletons

06.00 Uhr
Nachrichten

06.20 Uhr
Wort zum Tage

Christoph Kießig, Berlin Katholische Kirche

06.30 Uhr
Nachrichten

07.00 Uhr
Nachrichten

07.20 Uhr
Politisches Feuilleton

07.30 Uhr
Nachrichten

07.40 Uhr
Interview

08.00 Uhr
Nachrichten

08.30 Uhr
Nachrichten

08.50 Uhr
Buchkritik

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Im Gespräch

Rechtsmediziner und Autor Michael Tsokos im Gespräch mit Katrin Heise

10.00 Uhr
Nachrichten

10.05 Uhr
Lesart

Das Literaturmagazin

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag

11.30 Uhr
Musiktipps

11.45 Uhr
Rubrik: Folk

12.00 Uhr
Nachrichten

12.05 Uhr
Studio 9 - Der Tag mit ...

13.00 Uhr
Nachrichten

13.05 Uhr
Länderreport

14.00 Uhr
Nachrichten

14.05 Uhr
Kompressor

Das Popkulturmagazin

14.30 Uhr
Kulturnachrichten

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag

15.30 Uhr
Musiktipps

15.40 Uhr
Live Session

16.00 Uhr
Nachrichten

16.30 Uhr
Kulturnachrichten

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Abend

17.30 Uhr
Kulturnachrichten

18.00 Uhr
Nachrichten

18.30 Uhr
Weltzeit

Moderation: Isabella Kolar Das Multi-Kulti Land Belize Koks, Korruption und Karibik Von Michael Castritius Belize ist viel mehr als ein Karibik-Klischee. Von Mexiko und Guatemala an der mittelamerikanischen Ost-Küste umrahmt, führen alle wichtigen Kontinent-Verbindungen an diesem kleinen Land vorbei "Wir wollen Harmonie und Frieden", sagte Belizes Außenminister in Deutschlandfunk Kultur. Mehr hätte Belize auch nicht zu gewinnen, aber eben viel zu verlieren. Belize hat eine Königin, Queen Elizabeth II. Die 400.000 Belizier sind Kreolen (afro-europäisch), Mestizen (Latinos), Maya, Garifuna, Deutsche (Mennoniten), Inder, Indonesier und alle denkbaren Mischungen daraus - kurz: ein einzigartiger Schmelztiegel.

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Zeitfragen. Kultur und Geschichte

Magazin

19.30 Uhr
Zeitfragen. Feature

Der Komponist als deutscher Held Händel-Renaissance 1920 und nationale Sehnsucht Von Tobias Barth und Lorenz Hoffmann

20.00 Uhr
Nachrichten

20.03 Uhr
Konzert

Kammermusikfestival Intonations Jüdisches Museum Berlin Aufzeichnung vom 14.05.2020 Franz Schubert Streichtrio B-Dur D 581 Mihaela Martin, Violine Hartmut Rohde, Viola Frans Helmerson, Violoncello Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414 Denis Kozhukhin, Klavier Clara Jumi Kang, Malina Ciobanu, Violine Madeleine Carruzzo, Viola Tim Park, Violoncello Anton Kammermeier, Kontrabass Arnold Schönberg Fantasie für Violine und Klavier op. 47 Michael Barenboim, Violine Elena Bashkirova, Klavier Johannes Brahms Klarinettentrio a-Moll op. 114 Karl-Heinz Steffens, Klarinette Eckart Runge, Violoncello Denis Kozhukhin, Klavier

21.30 Uhr
Alte Musik

Die 'Antigona' des Tommaso Traetta (gest. 1779) Ziviler Ungehorsam? Feminine Herrscherkritik? Von Georg Beck Im Schatten Mozarts hatte er es lange schwer. Erst in den letzten Jahren wird er wiederentdeckt: Tommaso Traetta. Als Opernreformer, als Musikdramatiker war er seinerzeit nicht weniger bedeutend als Gluck. Sein Hauptwerk ist die "Antigona", eine Vertonung des im italienischen Barock überaus beliebten Tragödienstoffs. Auf ein Libretto seines Librettisten Marco Coltellini komponiert Traetta 1772 diese Oper für den Petersburger Zarenhof. Wieviel Antike da drin ist? - Kommt drauf an, wohin man schaut: Auch bei Coltellini/Traetta verweigert Kreon, König von Theben, die Bestattung des "Aufrührers" Polyneikes. Und auch in der Oper will Antigone die Rücknahme des Befehls erwirken. Doch anders als in der antiken Tragödie geht alles gut aus. Lässt Sophokles den Konflikt in einer Kette von Suiziden enden - sorgt Coltellini (Zarin Katharina hatte es sich so gewünscht) für ein "lieto fine", ein glückliches Ende. Kreon kehrt den reumütigen Herrscher hervor, der Sohn Haimon und Antigone zum Traualtar führt! Ziviler Ungehorsam? Frau kritisiert Männermacht, Männerwillkür? - Schwamm drüber!

22.00 Uhr
Nachrichten

22.03 Uhr
Hörspiel

Ruhepuls, Rom Von Frieda Paris Regie: Anouschka Trocker Mit: Veronika Bachfischer, Markus Meyer, Friedhelm Ptok, Maren Kroymann Musik: Seby Ciurcina Ton: Jean Szymczak Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: 47'31 Auf der Aussichtsplattform der Blick durchs Fernrohr vom Hügel auf die Stadt. Ein Er, eine Sie, ein Padre Squirrel nebst 32 oder 34 Eichhörnchen, die zum richtigen Zeitpunkt zu Hilfe kommen. Anschließend: Lene Albrecht im Gespräch mit Frieda Paris (gekürzt) Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: 7'53 "Verhaftet in deiner Vorstellung" war der letzte Satz, ehe er ihr Gesicht aus seinen Händen fallen ließ. Sie, auf dem Hügel, versucht zu verstehen, was da gerade passiert ist, "dass soeben wieder einmal wer gegangen war, ohne sich umzudrehen." Mit Padre Squirrel, genannt P.S., auf der Aussichtsplattform schaut sie durch den Sucher. Sie hätte die Doktorarbeit der Mutter über die Täter-Opfer-Beziehung bei Tötung durch Strangulation nicht einpacken sollen. P.S. rät: "Die Zeit der Apostrophe ist vorbei. Aufwachen, durchschütteln." Frieda Paris, geboren 1986 in Ulm, lebt in Wien. Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien und Paris und Sprachkunst in Wien. 2016 START-Stipendiatin des Bundeskanzleramtes Wien. Schreibt Lyrik, veröffentlicht im Online- und Printjournalismus und realisiert Kurzfilme. Hörstück: "Tracing Pjotr Zak" (EURORADIO/Ars Acustica Group 2017). Ruhepuls, Rom

23.00 Uhr
Nachrichten

23.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage

23.30 Uhr
Kulturnachrichten

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Neue Musik

Musikhochschule Dresden Aufzeichnung vom 29.01.2020 Franz Martin Olbrisch 1. Satz aus "Ein Quadratmeter Schwärze" für Streichquartett Elf Episoden für Flöte, Tasteninstrument und Live-Elektronik "Streunende Zahlen" für Ensemble Studierende der HfM Dresden und Gäste Christoph Ritter, Tasteninstrumente Elizaveta Birjukova, Flöte Franz Martin Olbrisch, Live-Elektronik Leitung: Nicolas Kuhn

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Tonart

Rock Moderation: Thorsten Bednarz

02.00 Uhr
Nachrichten

03.00 Uhr
Nachrichten

04.00 Uhr
Nachrichten